Landkreis Cham: Geschützte Greifvögel vergiftet

Im Landkreis Cham sind geschützte und gefährdete Greifvögel illegal getötet worden.

Der Landesbund für Vogelschutz kam zu diesem Ergebnis, nachdem ein aktuelles Gutachten vorliegt. Mindestens drei der acht nahe Cham entdeckten Vögel sind durch Gift gestorben, das selbst in geringen Dosen hochtoxisch ist.

Laut LBV führt das Gift zu Krämpfen und könnte zum Beispiel auch für Kinder und Hunde gefährlich sein, falls es zum Beispiel als Giftköder ausgelegt wurde.

Der Landesbund für Vogelschutz hofft jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung und hat 1.000 Euro Belohnung ausgelobt.

Quelle: TVA Ostbayern