Landkreis Bayreuth: 1.000 Schüler nach Chemieunfall evakuiert

Für rund 1.000 Schülerinnen und Schüler in Hollfeld im Landkreis Bayreuth war der Schultag am heutigen Mittwoch (15. März) schon nach wenigen Minuten wieder beendet: Wegen eines Zwischenfalls mit einem chemischen Stoff muss die Gesamtschule am Morgen evakuiert werden.

Ein Lehrer wird vorsorglich mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Passiert ist der Zwischenfall bei den Vorbereitungen einer Chemie-Unterrichtsstunde.

Quelle: TV Oberfranken