Kriminalstatistik: Fürth erneut die „Sicherste Großstadt Bayerns“

Fürth darf sich zum 14. Mal in Folge „Sicherste Großstadt Bayerns“ nennen. Das geht aus der Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2017 vor, die Innenminister Joachim Herrmann jetzt vorgestellt hat.

Ausschlaggebend dabei ist die Häufigkeitszahl der Straftaten, die sich in Relation zur Einwohnerzahl bemisst. Sie lag 2017 in der Kleeblattstadt bei knapp über 4600 Fällen. In Nürnberg sind es fast doppelt so viele, die Noris belegt deshalb den vorletzten Platz.

Bayernweit verzeichnet das Innenministerium einen Rückgang der Straftaten um 4,6 Prozent auf knapp über 586.000 Fälle.

Quelle: Franken Fernsehen