Kriminalität: Gesichtserkennungs-Software unterstützt das LKA Bayern bei der Verbrecherjagd

Die Kriminalpolizei muss bei der Spurensuche bei Verbrechen auf zahlreiche Hilfsmittel zurückgreifen.

Neben der DNA und dem Fingerabdruck gibt es nun eine weitere Unterstützung bei der Ermittlung von tatverdächtigen: Die Gesichtserkennung.

Das Bayerisches Landeskriminalamt in München entwickelte die Software, die nun die Ermittlungsarbeit der Beamten erweitert.

Quelle: muenchen.tv