Konsequenzen aus den NSU-Prozessen?

09.10.2014 – „Konsequenzen aus den NSU-Morden?“, so der Titel eines gestrigen Vortrags in Weiden. Aus erster Hand informierte der ehemalige Vorsitzende des NSU-Untersuchungsausschusses des bayerischen Landtags Franz Schindler über seine Erkenntnisse. Der NSU-Untersuchungsausschuss des Bayerischen Landtags sei von Behörden möglicherweise vorsätzlich hinters Licht geführt worden. Rechtsextremistische Strukturen seien in Bayern viel zu lang geleugnet, verharmlost und bagatellisiert worden. Zudem sei weiterhin unklar seit wann Sicherheitsbehörden bereits Kenntnis von der Existenz der NSU haben, so Schindler. Er forderte, das Schattenreich der Inlandsgeheimdienste abzuschaffen und sich auf die Bekämpfung rechtsextremistischer Strukturen zu konzentrieren. (sd/Videoreporter: Siegfried Sitter) Quelle: OTV