Kitzingen: „Texas Häuser“wieder bewohnt

Durch den endgültigen Abschied der amerikanischen Soldaten und deren Angehörigen aus Kitzingen erlebte die historische Weinhandelsstadt 2006 einen drastischen Einschnitt, nicht nur finanzieller Art.

Mit dem Abzug standen sofort viele hundert Wohnungen und Häuser leer. Unter anderem in den Marshall Heights – einer Wohnsiedlung der US-Army.

Seit diesem Juni wird Kitzingens neuer Stadtteil  wieder mit Leben gefüllt – die erste Familie ist in eines der sogenannten „Texas Häuser“ eingezogen.

Quelle: TV touring