Kahlschlag bei BAT Bayreuth

Seit die „Welt“ am Montag über einen geplanten massiven Stellenabbau bei British American Tobacco berichtet hat, hat sich unter den Beschäftigten des weltweit größten Werkes in Bayreuth die Angst breit gemacht. Jetzt ist es traurige Gewissheit: Fast 1000 Mitarbeiter verlieren ihren Arbeitsplatz, die Stadt Bayreuth verliert einen ihrer größten Gewerbesteuerzahler.
„Konsolidierung der Zigarettenherstellung in Europa“, nennt das die Unternehmensgruppe – die Entscheidung sei eine „Reaktion auf Überkapazitäten“. Die Mitarbeiter und der Betriebsrat sehen das natürlich anders…