Ingolstadt: 16.000 Metaller gehen auf die Barrikaden

Erst vor Kurzem haben in der Region zehntausende Angestellte der Metall- und Elektroindustrie ihre Arbeit niedergelegt.

Ihre Forderungen: 5,5 Prozent mehr Gehalt für das nächste Jahr, neue Regelungen zur Altersteilzeit sowie eine neue tarifliche Bildungsteilzeit.

Bis dato gabes jedoch zwischen Arbeitgeber und Gewerkschaft keine Einigung. Daher haben die Metaller nun zu einer Großkundgebung aufgerufen – und rund 16.000 Beschäftigte sind dem Aufruf gefolgt.