„Hitzingen“ wird zur Marketing-Strategie

Die Stadt Kitzingen hat im Juli bundesweit Schlagzeilen gemacht – als heißester Ort Deutschlands. 40,3 Grad wurden am 5. Juli in Kitzingen gemessen.

Und weil es der Name hergibt, wurde aus dem Ortsnamen schnell „Hitzingen“ oder auch „Schwitzingen“. Auch auf den Tourismus hat dies positive Auswirkungen, Die Menschen wollen einmal den heißesten Ort Deutschlands besuchen.

Viele Menschen leiden unter der Hitze, doch die Stadt möchte aus dem Prädikat „heißester Ort Deutschlands“ nachhaltig etwas machen und entwickelt Marketingstrategien.

Quelle: TV touring