Havarie auf der Donau: Fähre in Niederbayern gesunken

Am Dienstagmorgen ist eine mit drei Menschen besetzte Donaufährein Niederbayern gesunken. Die 61 und 65 Jahre alten beiden Fahrgäste und der 28 Jahre alte Fährmann seien mit Unterkühlung in ein Krankenhaus gebracht worden, teilte die Polizei mit.

Die Betroffenen konnten aus eigener Kraft ans Ufer schwimmen. Die Ursache des Unglücks bei Mariaposching im Landkreis Straubing-Bogen ist bis dato noch unklar.

Die Bergung der Fähre gestaltet sich schwierig.

Quelle: TVA Ostbayern