Grausiger Fund in Nürnberg: 78-jährige Frau tot in einem Messie-Haus gefunden

Die Polizei hat am Mittwoch (13. Juli) in einem völlig verwahrlosten Haus im Nürnberger Stadtteil Hafen einen grausigen Fund gemacht.

Die Beamten entdeckten dort nicht nur zahreiche tote Tiere, sondern auch die Leiche der Bewohnerin. Zunächst konnte ein gewaltsamer Tod der 78-Jährigen nicht ausgeschlossen werden. Das Ergebnis der Obduktion zeigte jedoch: Es liegt kein Hinweis auf eine Straftat vor!

Allerdings kann auch keine konkrete Todesursache benannt werden, zu lange hat die Frau in dem zugemüllten Haus gelegen.

Quelle: Franken Fernsehen