Girls und Boys Day

Viele Mädchen ergreifen nach der Schule vorwiegend typische „Frauenberufe“ wie Bürokauffrau, Pädagogin oder Friseurin.

Doch diese Berufe verschaffen den Mädchen im Vergleich zu typischen „Männerberufen“ weniger Anerkennung, Geld und Karrierechancen

Das ist ungerecht und u.a. eine Ursache für Altersarmut bei Frauen, so die Argumentation der Brünen. Gerade deshalb sei es wichtig, Schülerinnen in ihrer Berufswahl zu begleiten, und zwar individuell, langfristig und gendersensibel.

Ein guter Anfang ist dabei der Girls und Boys Day. Dieser fand am Donnerstag, 28.April) wieder an zahlreichen Firmen und Organisationen in Bayern statt.

Quelle: ISAR TV