Fluss ohne Wasser? Umweltschäden an der Prien

Lange Trockenperioden mit wenig Niederschlag und die ungewöhnlich hohen Temperaturen, die bereits seit Mai in unserem Sendegebiet herrschten, haben ihre Spuren an den bayerischen Gewässern hinterlassen. Vielerorts ist der Wasserspiegel sehr niedrig. Oder – So wie an einigen Stellen entlang der Prien gar nicht erst vorhanden. Schuld daran sind jedoch nicht nur die unförderlichen Witterungsverhältnisse, sondern vor allem Eines: Die etlichen Wasserkraftwerke, die durch das Ableiten des Wassers das Versiegen der Prien bewirken.