Flüchtlingskrise: Kommunale Spitzenverbände aus Bayern bei Bundeskanzlerin Angela Merkel

Bisher war es Bundeskanzlerin Angela Merkel nicht möglich, sich ein Bild von der Flüchtlingskrise vor Ort in Bayern zu machen.

Daher sind am vergangenen Montag bayerische Kommunalpolitiker nach Berlin gereist, um in einem „offenen Gespräch“ die angespannte Lage vor Ort darzulegen. Die Kommunalvertreter machten deutlich, dass die Aufnahmekapazität der Städte und Gemeinden begrenzt sind.

Über das Treffen mit der Kanzlerin haben wir nach der Rückkehr mit Gemeindetagspräsident Helmut Brandl gesprochen.

Quelle: Donau TV