Flüchtlingsbus vors Kanzleramt – Talk mit Landrat Peter Dreier

Die Belastungsgrenze ist aus Sicht des Landshuter Landrates Peter Dreier erreicht. Der Landkreis habe seine Kapazitätsgrenze an Flüchtlingen erreicht – und der Landrat machte sich Luft: vor gut einer Woche startete er mit seinem Flüchtlingsbus eine Aktion, die bis heute internationales Medieninteresse nach sich zieht.

Dreier schickte einen Bus mit Flüchtlingen nach Berlin vors Kanzleramt, um so auf die Probleme der Kommunen in Sachen Flüchtlingsunterbringung aufmerksam zu machen.

Wir haben den Landrat getroffen und ein Resumee der Aktion gezogen.

Quelle: ISAR TV