Feuer-Inferno in Münchner Flüchtlingsunterkunft

München: Ein verheerender Brand in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber im Euroindustriepark legte am Mittwochabend 32 Wohncontainer in Schutt und Asche.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von einem technischen Defekt eines Heizlüfters aus, der eine Matratze in Brand setze.

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erlitt eine Rauchgasvergiftung. Die Asylbewerber konnten in Sicherheit gebracht werden.

Quelle: muenchen.tv