Fall Peggy: Fundort zugänglich / Suche ausgeweitet

Seit Dienstag (05. Juli) ist es eine Tatsache: Peggy Knobloch aus Lichtenberg, die 2001 von der Schule nicht mehr nach Hause gekommen war, ist tot. Damals hatte sich nach dem Verschwinden der 9-Jährigen dann Ermittlungspanne an Ermittlungspanne gereiht – entsprechend gründlich scheint die Polizei jetzt nach dem Fund ihrer Überreste vorzugehen.

Seit Samstag ist das Areal rund um den Fundort nahe Rodacherbrunn in Thüringen akribisch durchsucht worden. Heute sind die Suchmaßnahmen dort abgeschlossen worden – die Spurensuche an sich ist aber sogar nochmal ausgeweitet worden. Wir waren erneut vor Ort unterwegs.

Quelle: TV Oberfranken