Erdbeben in Nepal: Katastrophen-Helfer aus München starten ins Krisengebiet

Am Donnerstagmorgen startete ein fünfköpfiges Team des Medizinischen Katastrophen-Hilfswerks Deutschland vom Flughafen München. Ihr Ziel: Die Katastrophenregion Kathmandu. Sie wollen den Erdbebenopfern in Nepal zu helfen.

Über 5.000 Tote, viele Verletzte und ein unvorstellbares Ausmaß an Zerstörung erwarten die Helfer vor Ort.

Quelle: muenchen.tv