Ein Jahr Heimatministerium in Nürnberg- eine Bilanz

Seit genau einem Jahr ist Nürnberg Regierungssitz. So lange hat das Heimatministerium nun schon seinen Standort am Lorenzer Platz in der Noris.

Zeit, Bilanz zu ziehen: Für die Opposition wird im Heimatministerium nichts bewirkt – eine Kritik, die Markus Söder so nicht stehen lassen will.

85 Angestellte arbeiten daran, die Kluft zwischen ländlichen Regionen und Ballungsräumen zu schließen. Zum Beispiel über eine weitere Verlagerung von Behörden in strukturschwache Gebiete. In den nächsten Tagen wird Söder seine Pläne hierzu in München vorstellen.

Außerdem auf der Agenda: Der Breitbandausbau. Es wird an großflächigen WLAN-Angeboten gearbeitet. Hier geht das Ministerium mit gutem Beispiel voran: Am Lorenzer Platz gibt es ab sofort freies Internet für alle.

Quelle: Franken Fernsehen