Ebola: Staatsregierung richtet Task-Force am Münchenr Flughafen ein

07.10.2014 – Als Konsequenz aus der Ebola-Epidemie verstärkt der Freistaat seine Schutzvorkehrungen am Münchner Flughafen. Das Kabinett beschloss am Dienstag die Einrichtung einer speziellen Task-Force «Infektiologie». Fünf Ärzte sollen sich am Flughafen um Gefahren durch Ebola und andere Infektionskrankheiten kümmern. Denn wenn es an Bord von Flügen Verdachtsfälle auf derartige Krankheiten gibt, ist München einer der deutschen Flughäfen, die angesteuert werden. Quelle: muenchen.tv