Drastischer Anstieg der Reichsbürger in Bayern

Im vergangenen Jahr erschoss ein sogenannter Reichsbürger in Georgensgmünd einen Polizeibeamten vor seiner Haustüre. Weitere Beamte wurden verletzt.

Dieser Fall brachte die oft bewaffneten Reichsbürger, die den Staat, seine Steuern und seine Souveränitat ablehnen in die öffentliche Debatte. Jetzt soll deren Zahl drastisch angestiegen sein, vermeldete ein Nachrichtenmagazin.

Wir fragten dazu Bayerns Innenminister Joachim Herrmann.