Doggendrama in Nördlingen

Im Landkreis Donau-Ries hat sich ein wahres Tierdrama abgespielt. Nördlich von Nördlingen lebte eine Frau anscheinend mit 12 Doggen unter einem Dach. Als die Behörden das Haus in Augenschein nahmen, bot sich ihnen ein ekelhaftes Bild. Überall hätten Tierexkremente gelegen, im Keller fanden sie die verwesten Überreste von 4 Doggen. Die acht anderen Hunde seien unterernährt gewesen und sichtbar ausgemergelt. Sie kamen in ein Tierheim. Gegen die 65Jährige wird nun ermittelt.