Doch keine Erstaufnahmeeinrichtung in Bayreuth?

Sie hätte Anfang nächsten Jahres ihre Türen öffnen sollen. Sie sollte bis zu 500 Menschen ein Dach über dem Kopf bieten. Und sie wäre die einzige in Oberfranken gewesen. Die Rede ist von der geplanten Erstaufnahmeeinrichtung in Bayreuth. Im Sommer vergangenen Jahres hatten sich die Stadt, die Regierung von Oberfranken und das Bayerische Sozialministerium auf die Herzogmühle in der Wagnerstadt als Standort festgelegt.