DFB-Physio Klaus Eder in Amerika ausgezeichnet

Große Ehre für den bekannten Regensburger Physiotherapeut Klaus Eder. Auf einem Sportmedizin-Kongress am vergangenen Wochenende in Washington hat ihn die American Society of Sports Medicine ausgezeichnet. Diesen Preis hat er verliehen bekommen für seine Pionierarbeit in der Sportmedizin. Eder, der auch Chef-Physiotherapeut der deutschen Fußball Nationalmannschaft ist, hat sich als erster mit der Bedeutung der Faszien im Fußball beschäftigt. Faszien sind Bindegewebshüllen um den Muskel, die chronische Schmerzen verursachen können. Dieser Mann ist also nicht nur im deutschen Profi-Sport hoch angesehen. Keine geringeren als Bastian Schweinsteiger oder Miroslav Klose waren schon in seiner Praxis zu Gast.

Quelle: TVA Ostbayern