Christopher Street Day in Regensburg

Am vergangenen Samstag (17. Juni) haben die Menschen in Regensburg den Christopher Street Day, kurz CSD, gefeiert.

Mit einer Parade sind die Teilnehmer durch die Altstadt gezogen.

Die Veranstaltung erinnert an den ersten bekannt gewordenen Aufstand von Homosexuellen und weiteren sexuellen Minderheiten. Diese hatten 1968 gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street demonstriert. Die Regensburger feiern den CSD seit mittlerweile über 20 Jahren und demonstrieren so gegen Diskriminierung und Ausgrenzung.

Quelle: TVA Ostbayern