Bundesverfassungsgericht stoppt Betreuungsgeld

Das Bundesverfassungsgericht hat heute das vor zwei Jahren eingeführte Betreuungsgeld gekippt.

Schon damals gab es große Diskussionen um die so genannte „Herdprämie“, nun stellte das Gericht fest, der Bund hätte das Gesetz gar nicht erlassen dürfen.

Für die CSU ist dies definitiv eine kräftige Watschn, doch CSU-Chef Horst Seehofer kündigte direkt an: Bayern zahlt das Betreuungsgeld weiter. Und das Geld dafür soll bitteschön aus Berlin kommen…

Quelle: muenchen.tv