Bühnen in Bayern: „Warten auf die Barbaren“ und „Heidi“

„Warten auf die Barbaren“ am Mainfranken Theater:

Ein Roman von J. M. Coetzee (Initialen englisch aussprechen und den Nachnamen „Kotzi“). Am Mainfranken Theater Würzburg von Regisseur Martin Kindervater adaptiert. Es geht um eine kleine Stadt im Grenzdistrikt eines Staates. Gerüchten zufolge sollen Barbaren die Stadt bedrohen. Eine Spezialeinheit der Staatspolizei nimmt sich der Sache an. Angeführt von Oberst Joll. Ein Bösewicht schlechthin!

 

„Heidi“ auf der Luisenburg in Wunsiedel:

Es ist die Uraufführung eines Stückes, das eigentlich schon längst auf der Luisenburg fällig war – Heidi.

Die beliebte Geschichte um das Waisenkind Adelheid, genannt Heidi, das zu ihrem grummeligen aber dennoch liebenswerten Großvater, dem Alm-Öhi in die Schweizer Alpen geschickt wird, wo ihre abenteuerliche Odysee beginnt.

Und hier steigt auch der Zuschauer in der Aufführung auf der Luisenburg ins Geschehen ein.