Bilanz 2016: Mehr Tote auf Bayerns Straßen

Auf Bayerns Straßen sind im vergangenen Jahr 616 Menschen ums Leben gekommen. Das gab das statistische Bundesamt jetzt in seiner aktuellen Unfallstatistik bekannt.

Die Zahl der Todesopfer ist im Vergleich zu 2015 leicht angestiegen. Damals bilanzierte der Freistaat 614 Tote. Insgesamt kam es lediglich in fünf Bundesländern zu einem Anstieg – darunter eben auch Bayern. Der Freistaat ist damit deutschlandweit trauriger Spitzenreiter. In keinem anderen Bundesland gab es so viele Tote, wie hier.

In Gesamt-Deutschland sind 2016 über 3200 Menschen ums Leben gekommen.

Quelle: Franken Fernsehen