Bayernweit die erste FSJlerin in der Politik

Ein Freiwilliges Soziales Jahr dient nach dem Schulabschluss der Orientierung. Schulabgänger, die sich nicht sicher sind, was sie für einen Beruf erlernen sollen, machen ein FSJ.

Normalerweise im Rettungswesen, in der Pflege oder im Sport. Julia Leisten aus Würzburg wollte sich auch orientieren. Aber statt sozial, wollte sie lieber politisch tätig werden.

Und tatsächlich nun macht sie das erste FSJ in der Politik überhaupt, in ganz Bayern.