Bayerische Wirte protestieren in München gegen Dokumentations-Wahn

Rund 6.000 Wirte aus dem Freistaat kamen gestern nach München, um ihrem Unmut über die aktuelle Situation in der Gastronomie Luft zu machen.

Zahlreiche Aufzeichnungs. und Dokumentationspflichten machen vor allem den kleinen Betrieben zu schaffen.

Mit dem Protest wollen sie den Politikern vor Augen führen, wie sehr die Bürokratie die Betriebe in der Praxis belastet. Gastfreundschaft statt Dokuwahn, so das Motto der Gastronomen.

Quelle: TRP1