Bamberger Sandkerwa abgesagt

Keine Sandkerwa in Bamberg!

66 Jahre lang feierten die Bamberger ihre Sandkerwa mit jährlich bis zu 300.000 Gästen aus nah und fern. Das Volksfest zwischen Dom und Regnitz, mit Bräuchen wie dem Ficherstechen, hatte weit über die Grenzen von Oberfranken hinaus einen Kultstatus.

Jetzt soll – fast aus dem Nichts heraus – diese Tradition Geschichte sein. Am Mittwochabend (3. Mai) verkündete der Bürgerverein 4. Distrikt der Stadt Bamberg e.V kurz per Pressemeldung, das die 67. Auflage in diesem Jahr abgesagt wird. Das Großevent sollte heuer vom 24. bis 28. August stattfinden. Offizielle Gründe wollen die Veranstalter erst am Samstag (6. Mai) verkünden. Bereits am gestrigen Tag sickerten aber die Schwerpunkte „Sicherheit“ und „Kosten“ durch, die der ehrenamtliche Verein nicht mehr stemmen kann.