Asylpolitik: Notfallplan in Amberg greift

Nach den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt an der Waldnaab, Cham und der Stadt Weiden ist der Notfallplan zur Unterbringung von Asylbewerbern jetzt auch in der Stadt Amberg angelaufen.

Für 100 Asylbewerber wurde in Schulturnhallen Platz geschaffen. Die ersten sind bereits da. Und jeden Tag können weitere folgen.

Durch die stark angestiegenen Zugangszahlen wird auch eine weitere Erstaufnahmeeinrichtung nötig. Bis zum 1. Oktober Platz sollen in einer Berufsschule Platz für 180 bis 200 Flüchtlinge geschaffen werden.

Die Amberger Erstaufnahmeeinrichtung soll jedoch keine dauerhafte Lösung sein, sondern nur bis zur Fertigstellung der Bajuwarenkaserne in Regensburg genutzt werden. Dies wird vermutlich bis Oktober 2017 dauern.

Quelle: Oberpfalz TV