Asylgipfel der bayerischen Staatsregierung

Es muss an einem Strang gezogen werden: Politik, Kommunen, Verbände, Hilfsorganisationen und Kirche. Horst Seehofer bezeichnete die Flüchtlingsproblematik als eines der Megathemen des neuen Jahrhunderts neben Fukushima und der Finanzkrise.
Kamen vor einigen Jahren noch ca. 50.000 Menschen nach deutschland, so werden es in diesem Jahr vermutlich eine Million Menschen sein.
Heute fand in der bayerischen Staatskanzlei ein Asylgipfel statt, um die Situation zu besprechen und Lösungen zu erarbeiten. Doch wurde auch kritische Töne laut. Viele der Flüchtlinge kommen in Bayern an. Gibt es eine gerechte bundesweite Verteilung? Wo sind Signale aus Berlin? Wie steht es um den europäischen Zusammenhalt in der Flüchtlingsfrage? Oder regieren doch nur die nationalen Egoismen?

Quelle: muenchen.tv