Anschläge in Bayern überschatten Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2016

Zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele 2016 am heutigen Montag (25. Juli) gab es keinen Staatsempfang und keine offizielle Begrüßung der Ehrengäste und Prominenten auf dem roten Teppich vor dem Festspielhaus. Dies geschah aus Respekt vor den Opfern und ihren Angehörigen nach den Vorfällen der letzten Tage.

Nach den Attentaten von München und auch von Ansbach war somit einiges anders am Grünen Hügel. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden verstärkt, das komplette Kabinett aus München blieb der Premiere fern und Autogrammjäger kamen nicht auf ihre Kosten. Die Festspiele begannen somit unter völlig veränderten Rahmenbedingungen. Einzig der Start der Eröffnungsvorstellung um 16:00 Uhr blieb bestehen!

Mit der Neuinszenierung des „Parsifal“ unter der Leitung von Regisseur Uwe Eric Laufenberg starteten die Festspiele am Montagnachmittag (25. Juli). Dirigiert wird der Parsifal in Bayreuth von Hartmut Haenchen, der kurzfristig die Nachfolge von Andris Nelsons antreten musste.

Quelle: TV Oberfranken