Amberg: PETA-Aktion zum Verkaufsstop von Tieren in Baumärkten

Die Tierrechtsorganisation PETA hat im vergangenen Jahr in einer Recherche aufgedeckt, dass auch ein großer Teil der Tiere, die in Filialen von Baumarktketten verkauft werden, unter tierquälerischen Bedingungen in Zuchtanlagen „produziert“ wird.

„OBI“- und „toom“-Baumärkte haben aufgrund des Drucks schon letztes Jahr bekannt gegeben, sich komplett aus dem Kleintierverkauf in ihren Märkten zurückzuziehen.

Nun fordert PETA die Verantwortlichen von Hagebau auf, den Tierverkauf ebenfalls einzustellen. Diese Forderung wurde u.a. in Amberg mit einer Aktion unterstützt. Ein Unterstützer von PETA bemalte sich als Kaninchen und setzte sich in einer Badehose in einen Einkaufswagen nahe der Hagebau-Filiale.

Quelle: Oberpfalz TV