Aktueller Stand im Bayern Ei-Skandal

Seit mehreren Monaten beschäftigt der Lebensmittel-Skandal um Salmonellen-verseuchte Eier die Menschen in ganz Bayern.

Im Mittelpunkt steht dabei die Bayern-Ei GmbH mit Sitz in Aiterhofen in Niederbayern. Die Verantwortlichen werden nun in die Pflicht genommen. So sitzt der ehemalige Geschäftsführer in Untersuchungshaft. Dennoch werden die Eier des Unternehmens weiterhin verkauft. Zwar nicht direkt für den menschlcihen Verzehr, sondern sie werden als so genanntes K3-Material verpackt und nach Holland geliefert, wo dann Eierpulver hergestellt wird.

Wir bringen Sie auf den aktuellen Stand im Skandal um die Firma Bayern-Ei.

Quelle: Donau TV