A.T.U gerettet: Wie geht es nun weiter?

ATU ist gerettet – eine Meldung, die am gestrigen Nachmittag (8. Dezember) in der Region für Erleichterung sorgte.

Es war ein Millionenpoker, bei dem der Faktor Mensch nur zweitrangig war, so die Gewerkschaft. Immerhin standen mit der drohenden Insolvenz von A.T.U auch rund zehntausend Arbeitsplätze auf dem Spiel.

Dieses Unheil konnte buchstäblich in letzter Minute abgewendet werden.

Doch wie geht es nun weiter mit der Werkstattkette und den Mitarbeitern in der Region?

Quelle: Oberpfalz TV