60 Jahre „Römische Verträge“

Der 25.März 1957 gilt als Geburtsstunde der Europäischen Union.

Heute, vor genau 60 Jahren, unterzeichneten Belgien, die Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlanden in Rom einen Vertrag zu einer Wirtschaftsgemeinschaft.

Aus diesen römischen Verträgen entwickelte sich die heutige EU, eine Staatengemeinschaft mit gemeinsamen Rechten und Pflichten, wie wir sie kennen. Für viele ein Grund zu feiern, jedoch nur mit Zähneknirschen.