21-jährige tötet ihr Baby – Urteil vom BGH teilweise aufgehoben

Der Bundesgerichtshof hat in Teilen das Urteil vom Dezember 2015 gegen eine 21-Jährige, die ihr Baby getötet hat, gekippt.

Die 6 Jahre Haftstrafe waren dem BGH zu lang. Der Prozess muss jetzt, was die Haftstrage anbelangt, noch einmal aufgerollt werden. Spätestens im Herbst dieses Jahres soll der Fall in Weiden neu verhandelt werden.

Auf der Straße gehen die Meinungen hinsichtlich der Entscheidung des BGH auseinander.

Quelle: Oberpfalz TV