16. März: Würzburg gedenkt 70 Jahre nach der Zerstörung

Der 16. März – ein Tag, der für ewig in den Seelen der Würzburger Bürger verankert sein wird.

Denn genau vor 70 Jahren wurde die unterfränkische Hauptstadt durch die schweren Bombenangriffe zum Grab am Main. Zum Gedenken an die Zerstörung Würzburgs lud die ökumenische Nagelkreuzinitiative zum „Weg der Versöhnung“ ein.

Quelle: TV touring