11-jährige Janina in der Silvesternacht erschossen – aktueller Ermittlungsstand

Kaum eine Nachricht schockte direkt zu Jahresbeginn die Regionen Ober- und Unterfranken so sehr, wie der Tod der 11jährigen Janina aus dem oberfränkischen Burgebrach. Sie fiel in der Silvesternacht einer Schussverletzung im Kopf zum Opfer. Ob Absicht oder nicht, ob der Schütze oder die Schützin aus dem Ort des Geschehens – dem unterfränkischen Unterschleichach – kommt und über die Gründe war im Laufe der Woche nichts verwertbares ermittelt worden. Mein Kollege Dirk Feustel ist eine Woche nach der Tragödie noch einmal zum Tatort gefahren, fasst die Geschehnisse zusammen und bringt sie auf den aktuellsten Stand der Ermittlungen.