1 Woche Blitzermarathon: Polizei zieht Bilanz

Nach einer Woche ist der Spuk für viele Autofahrer vorbei. Die Rede ist vom bundesweiten Blitzmarathon. In Bayern wurden Fahrzeuge an über 2.000 Stellen kontrolliert. Heute hat die Polizei Bilanz über den Blitzmarathon auch bei uns in der Region gezogen.

Im Bereich des Polizeipräsidiums Oberpfalz wurde die Geschwindigkeit von insgesamt rund 55.000 Fahrzeugen gemessen. Knapp 1.400 wurden beanstandet. Trauriger Spitzenreiter war ein Motorradfahrer. Der noch unbekannte raste auf der B20 zwischen Cham und Furth im Wald mit 214 km/h durch die Messstelle.
In Niederbayern waren nur knapp zwei Prozent aller gemessenen Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Das Fazit des Polizeipräsidiums Niederbayern: Der Blitzmarathon hat die Verkehrsteilnehmer sensibilisiert.

Quelle: TVA Ostbayern