Digitaler Friedhof in Nittenau

„Für Nittenau mag das etwas Neues oder Exotisches sein. Aber man sollte ihm eine Chance geben.“

Das sagte Nittenaus Bürgermeister Karl Bley, als Jürgen Kölbl dem Stadtrat seine Idee zu einem Naturfriedhof vorstellte.

Er wollte im Schlosswald eine völlig neue Art der Ruhestätte umsetzen. Im Jahr 2014 bekam er dann die Genehmigung. Die Genehmigung zu einer digitalen Totenstätte.