Leitantrag zur Deutschpflicht für Migranten – CSU rudert zurück

„Wer dauerhaft hier leben will soll motiviert werden im täglichen Leben Deutsch zu sprechen“ – so lautet die nun abgeschwächte Form eines Leitantrages für den CSU-Parteitag am Ende dieser Woche. Nach heftiger Kritik, auch aus den eigenen Reihen, rudern die Christsozialen nun also doch zurück: denn ursprünglich sollten Zuwanderer dazu angehalten werden im öffentlichen Raum und in der Familie deutsch zu sprechen. Es hagelte schließlich Proteste, die CSU sein in Absurdistan angekommen. Jetzt soll aber doch jeder so zu Hause sprechen können wie er will – ob sich dafür bei der CSU jemand bedanken wird ist wohl mehr als fraglich. Quelle: muenchen.tv