Pyeongchang: Olympisches Gold made in Oberfranken!

Sie sind DIE deutsche Goldschmiede bei den olympischen Winterspielen, die aktuell im südkoreanischen Pyeongchang laufen: die nordischen Kombinierer! Dreimal Platz eins ist schon herausgesprungen! Und mittendrin ein Mann aus dem Frankenwald! Und das im wahrsten Sinne des Wortes!

 

 Glückwunsch nach Südkorea!

Ralph Schmidt (das ist der Mann mit der roten Mütze in der Jubeltraube) ist der Cheftechniker der Nordischen Kombinierer, ist also dafür verantwortlich, dass die Skier so laufen, wie sie laufen sollen. Und das hat ja ganz gut geklappt. Ralph Schmidt ist, wenn nicht gerade Olympia ist, in Bad Steben im Kreis Hof daheim. Beim TSV Carlsgrün ist er vor allem für die Rollski-Läufer zuständig.

Joseph „Peppy“ Heiß ist neuer Trainer des EV Regensburg

Der EV Regensburg hat heute seinen neuen Trainer „Peppy“ Heiß präsentiert. Der gebürtige Garmisch-Partenkirchner und ehemalige Goalie nahm unter anderem an drei Olympischen Spielen und neun Weltmeisterschaften teil. Außerdem wurde er mit den Kölner Haien Deutscher Meister. Neben dem neuen Head-Coach hat der EV Regensburg mittlerweile sieben Spieler unter Vertrag für die neue Saison.

 

CS

DSDS: Maria weiter, Dominic raus

Für den Waldbrunner Dominic Fritz ist der DSDS traum zu Ende. Er flog gestern abend raus – gut aussehen allein würde nicht genügen, so die Jury. Die musikalische Performance hat dieses mal leider nicht überzeugt. Schade! Weiterhin im Rennen bei der Unterhaltungsshow „Deutschland sucht den Superstar“ ist Maria Voskania aus Wasserlosen bei Schweinfurt.

© Feuerwehr Heroldsbach / Symbolfoto / Archiv

Gräfenberg: Mann bei Zimmerbrand lebensgefährlich verletzt

Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste am Mittwochnachmittag (01. Februar) ein Mann nach einem Zimmerbrand in Gräfenberg (Landkreis Forchheim) mit starker Rauchentwicklung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Kriminalpolizei Bamberg übernahm die Ermittlungen zur Ursache.

Weiterlesen

FC Ingolstadt 04: Henke wird Interimstrainer

Ingolstadt (intv) Die Trainerfrage beim FC Ingolstadt 04 ist geklärt: Michael Henke übernimmt zeitweise das Kommando – als Interimstrainer. Henke war über drei Jahre lang Co-Trainer beim FCI und kennt die Mannschaft gut. Für die Verantwortlichen des Vereins ist Henke deshalb eine gute Übergangslösung. Bis ein neuer Chef-Trainer gefunden ist, wird Henke das Training bei den Schanzern leiten.

Nach dem Training am Nachmittag standen Michael Henke und FCI-Kapitän Marvin Matip für ein Interview bereit:

 

Thorsten Fischer spendet 100.000 Euro an die Uniklinik Würzburg

Thorsten Fischer hat der Neurologischen Klinik und Poliklinik des Uniklinikums Würzburg 100.000 € gespendet. Der Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Würzburger Online-Druckerei Flyeralarm möchte damit einen Beitrag zur Erforschung und Bekämpfung der Parkinson-Erkrankung leisten.

Die Uniklinik Würzburg gilt als Exzellenzzentrum in der klinischen Versorgung und Erforschung von Parkinson. Sie plant, die Gelder für ein Stipendium für junge Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen einzusetzen.

Bayreuth: BAT verabschiedet einen Sozialplan

Am heutigen Donnerstagmittag (1. September) wurden die Verhandlungen über einen Sozialplan zum Stellenabbau bei British American Tobacco (BAT) in Bayreuth abgeschlossen. In den kommenden zwei Jahren sollen hier 950 der 1.400 Stellen wegfallen.

BAT-Geschäftsleitung, Betriebsrat und die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) berieten in den letzten Tagen stundenlang, um zu einer Einigung zu gelangen. Der Durchbruch wurde dann am heutigen Tag erzielt. Nun fehlt nur noch die Unterschrift unter diesen ausgehandelten Sozialplan. Die Mitarbeiter selbst wissen noch nichts zu den Einzelheiten, sollen aber schnellstmöglich informiert werden. Als Termin für eine Betriebsversammlung steht der 8. September in Aussicht.

Eine erste Einschätzung dazu von TVO-Reporter Christoph Röder, vor Ort in Bayreuth.

Bayreuth: Einigung auf einen Sozialplan bei BAT

  • Mehr dazu am Donnerstagabend ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell!

Weiterführende Informationen aus den letzten Wochen

Bayreuth: Mahnwache vor dem BAT – Werksgebäude

Bayreuth: Suche nach Perspektiven für BAT-Mitarbeiter

Bayreuth: 5.000 Menschen bei BAT-Kundgebung

Bayreuth: Wirtschaftsministerin Aigner besucht BAT-Konzernspitze

Bayreuth: BAT-Mitarbeiter bangen um ihre Jobs

Bayreuth: Tabakkonzern BAT vor dem Aus?